Download e-book for kindle: Anschluss und Emergenz: Betrachtungen zur Irreduzibilität by Rasco Hartig-Perschke

By Rasco Hartig-Perschke

ISBN-10: 3531166921

ISBN-13: 9783531166926

ISBN-10: 353191653X

ISBN-13: 9783531916538

Der Begriff der "sozialen Emergenz" zählt zu den schillerndsten und schwierigsten Begriffen der soziologischen Theorie. Die neuere Emergenzdebatte zum Ausgangspunkt nehmend, versucht diese Arbeit zu klären, used to be in approach- und kommunikationstheoretischer Perspektive unter sozialer Emergenz verstanden werden kann. Im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen dabei die Emergenzbehauptung und das Kommunikationsmodell der soziologischen Systemtheorie, das "Nachtragsmanagement" der Kommunikation und die Modellierung kommunikativer Mechanismen.

Show description

Read or Download Anschluss und Emergenz: Betrachtungen zur Irreduzibilität des Sozialen und zum Nachtragsmanagement der Kommunikation PDF

Similar german_11 books

Die politische Ôkonomie des EU-Entscheidungs prozesses: - download pdf or read online

Dieses Buch untersucht mit Hilfe politikökonomischer Theorien den Entscheidungsprozess innerhalb der Europäischen Union. Hierbei werden zum einen die Relevanz und die Methodik unterschiedlicher Theorien beim Analysieren des politischen structures der european erläutert, zum anderen wird die Prognosekraft der aus diesen Theorien abgeleiteten Hypothesen empirisch überprüft.

Read e-book online Stimmbildung auf stimm- und sprachphysiologischer Grundlage: PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Anschluss und Emergenz: Betrachtungen zur Irreduzibilität des Sozialen und zum Nachtragsmanagement der Kommunikation

Example text

In den „Problems of Life and Mind“ (1875) beschäftigt sich Lewes mit der Differenz von resultierenden und emergenten Wirkungen (vgl. Stephan 2000: 31). Eine Differenz, die zuvor bereits von John Stuart Mill (1806-1873) beobachtet worden war. Dieser befasste sich im Rahmen seines Werkes „A System of Logic. a. mit der Frage, auf welche Art und Weise voneinander unterscheidbare Ursachen gemeinsam bestimmte Wirkungen hervorbringen. Mill interessierte, wie sich die „Gesamtwirkung“ gleichzeitig wirkender Ursachen zu den jeweiligen „singulären“ Wirkungen der an ihrem Entstehen beteiligten „Einzelursachen“ verhält (vgl.

Weniger, welche Intentionen, Ziele, Absichten etc. einer Selektion tatsächlich zugrunde gelegen haben, sondern vielmehr, welche Intentionen, Ziele, Absichten etc. mit kommunikativen Anschlüssen sichtbar zugerechnet bzw. unterstellt werden (vgl. ). Luhmann interessiert sich aus eben diesem Grunde für das aus den Selektionen mindestens zweier unterschiedlicher Akteure zusammengesetzte „Kompakt-“ oder „Gesamtereignis“ der Kommunikation, dessen Zustandekommen immer erst mit einem erneuten Kommunikationsanschluss „offenbar“ bzw.

Emergenz ist also immer ein Ausdruck und ein Resultat von Wechselwirkungen zwischen Elementen bzw. eine Folge des „SichÜberkreuzens“ ihrer Effekte. Irreduzibilität – Das erste Merkmal starker Emergenz Als nicht-emergent müssen nicht nur jene Eigenschaften eines Systems angesehen werden, die identisch sind mit den Eigenschaften einzelner Elemente. Nichtemergent sind auch Eigenschaften, die sich zwar von den Eigenschaften einzelner Elemente unterscheiden, allerdings mühelos über ein „Aggregations-“ oder ein „Kompositionsgesetz“ erschlossen werden können.

Download PDF sample

Anschluss und Emergenz: Betrachtungen zur Irreduzibilität des Sozialen und zum Nachtragsmanagement der Kommunikation by Rasco Hartig-Perschke


by Jason
4.3

Rated 4.06 of 5 – based on 7 votes